Musikverein Germania Kork e.V.
Oberdorfstrasse 15
77694 Kehl

 

musikverein (at) germania-kork.de

Kirchenkonzert 2012

Taktstockübergabe beim Konzert in der Kirche 

          

BERICHT AUS DER KEHLER ZEITUNG VOM 04. DEZEMBER 

Ein gut aufgelegter Korker Musikverein konnte am Sonntag zahlreiche Gäste zu seinem „Konzert in der Kirche“ begrüssen.

 

Die Jugendkapelle unter der Leitung von Nicholas Jockers hatte ihr Debut in der Kirche. Nach der Wiedergründung im Januar dieses Jahres präsentierten sie sich als homogenes Orchester mit einem ausgewogenenen Klangkörper. „Above and Beyond“ und „Autumn Holiday“ waren die für das Konzert neu eingeübten Stücke, die von den kleinen Ansagerinnen Milena Jockers und Franziska Kiefer dem Publikum näher gebracht wurde. Dem Publikum gefiel´s und so war eine Zugabe erforderlich – das Lieblingsstück der 20 Nachwuchsmusiker: „Piraten der Karibik“.

 

Mit der Jubelfanfare von Heinrich Steinbeck begann das Konzert des großen Orchesters, das ihr Interimsdirigent Manfred Kuhn in vielen Proben auf diesen Abend vorbereitet hatte.

Pfarrer Ulrich Bock, der die Moderation übernommen hatte, begleitete ab hier das Orchester und lieferte die Hintergrundinformationen für die gespielten Werke.  

Es folgten der Canon von Andre Waignein und das „Konzert für zwei Trompeten“ von Antonio Lucio Vivaldi. Hier zeigten Teresa Strobl und Armin Heinz, welche Klänge man mit einer auf Kammermusik reduzierten Besetzung und zwei Piccolotrompeten erzeugen kann.

Danach spielte das Orchester eine 3-sätzige Suite aus der „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel, bevor der Vorsitzende Udo Sutter die neue Dirigentin des Vereins, AnnetteTafler, begrüßen konnte. Bei seinem Dank an den scheidenden Interimsdirigenten erinnerte er an das Frühjahr, als Manfred Kuhn das Dirigat ohne zu zögern übernommen hatte und die Leitung seither inne hat. Sutter dankte ihm dafür mit einem kleinen Geschenk. Mit einem langen Applaus wurde Manfred Kuhn von Publikum und Musikern verabschiedet.

 

 

Udo Sutter, Manfred Kuhn, Nicholas Jockers, Annette Tafler, Birgit Köhl-Tömmes

 

 

Danach gab Annette Tafler mit „Oregon“, einem Klassiker von Jacob de Haan, ihr Debut bei der „Germania“. Die Klarinettistin der Stadtkapelle Lahr hatte sich unter vier Bewerbern für das Dirigat durchgesetzt. Zurzeit absolviert sie den C3-Kurs, den Dirigentenlehrgang des Blasmusikverbands, den sie noch im Dezember abschließen wird.

Das letzte Stück des Abends sollte noch einmal Manfred Kuhn gehören, der mit dem „Trumpet Voluntary“ ebenfalls einen Klassiker für das Trompetenregister gewählt hatte.      

Mit der Zugabe „Puttin on the Ritz“ von Irving Berlin konnte das Konzert jedoch noch nicht beendet werden, da das Publikum trotz vorgerückter Stunde auf eine zweite Zugabe bestand. So wurde ein harmonischer Konzertabend mit dem Schlußteil von „Oregon“ unter Annette Tafler beendet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Germania Kork e.V.